Plauderthread

  • ***** Eine Sternstunde des Musicals!


    "Der Eierwurf von Halle" - ein zeitloses Meisterwerk, das sowohl zu berühren versteht als auch nachdenklich macht. Eine wahre Achterbahn der Gefühle, die den Zuschauer in eine fremde ferne Welt entführt und unwiderstehlich in ihren Bann zieht. Mitreißende Nummern, spektakuläre Choreografien und magische Momente, die verzaubern, gepaart mit einer ergreifenden Liebesgeschichte, in der die wahre Liebe alle Mauern überwindet. Die Relevanz dieses Historienepos für die heutige Zeit kann nicht unterschätzt werden. Fünf Sterne!


    Vielen Dank, MyMusical , für den Hinweis. Dieses Showereignis der Extraklasse hat mein Leben für immer verändert. Die Stage kann sich davon eine Scheibe abschneiden, und das ZDF streamt sowas gratis!

    Im Ernst: ich fand's tatsächlich gut ^^ - Böhmi halt, handwerklich gut gemacht, schön inszeniert und dargestellt, Erwartungen wurden voll erfüllt.

    Hier übrigens der Link: https://www.zdf.de/comedy/zdf-magazin-royale

  • Eigentlich bin ich nicht so der Böhmermann-Fan, bleib nur manchmal nach der Heute-Show bei ihm hängen, aber als ich dann in den ersten Minuten der Musicalfolge heute Mark Seibert in einer der Hauptrollen gesehen habe, bin ich dann doch mal dran geblieben. Dann noch Sebastian Krumbiegel als Dr. Kohl und Angelika Milster als "das Ei" und Böhmi unter anderem als Kdl-Weide... find ich gut, das er nicht nur verarscht hat, sondern wirklich mit echten Profis zusammen gearbeitet hat... Choreographien von Paul Kribbe. Vor allem Mark Seibert hätt ich da ja nun so gar nicht erwartet.

  • ich war überrascht welche Riege an tollen Darstellern er dafür vereinen konnte. Angelika Milster als EI war der Knaller und Sebastian Krumbiegel (Prinzen) ein fieser H. Kohl. Aber Robin Reitsma hat ja ein genials Deutsch inzwischen drauf.

    Dazu fand ich die Nummern durchaus witzig komponiert und die Anleihen an KdL und DSudB waren für Insider genial.

  • Ich fand es irgendwie skurril und gekonnt zwischen Musicalverarsche und irgendwie auch Wertschätzung angesiedelt. Satire halt....

    Und ich finde Stücke die das Genre aufs Korn nehmen auch großartig, schließlich stimmen doch einige der Klischees...Rock of Ages macht das auch super. ^^

  • Ich möchte gern zum "Mitternachtsball" etwas schreiben.

    Gestern habe ich den Stream gesehen, vorgestern funktionierte er noch nicht. Ja, er kostete schon viel Geld, aber live wäre es mehr als das Doppelte gewesen und ich konnte aus beruflichen Gründen nicht hinfahren.

    Im Stream waren ca. 33 Songs. Schade war, dass die Einblendungen zum Namen der jeweiligen Songs und der Beteiligten nur so kurz zu lesen waren. So kann ich nicht alles genau wiedergeben und schreibe dann als Ersatz gefallene Satzstücke auf.


    1. Jeanny, Drew Sarich und Chor

    Einführung von Andreas Bieber

    2. Jekyll & Hyde: Mädchen der Nacht , Brigitte Oelke und noch zwei Damen

    3. " Ein gefährliches Spiel, Ethan Freeman und Misha Kovar

    4. " Die Konfrontation "

    5. Friedrich Rau : Welt, Laß uns heute zum Mitternachtsball gehen, heute ist Wunderland...

    6. Heißgeliebt: Anja Wendzel, Roberta Valentini

    6.Der Glöckner von Notre Dame: Draußen: Jonas Hein

    7. Bat out of hell: Alex Melcher und Blondine, what part of my body hurts the most

    8. Frozen: Dame mit blonder Perücke und vier Herren (no time for crying now)

    9. Love never dies: Beauty underneath: Drew Sarich

    10. Brigitte Oelke: Another bites the dust

    11.Michaela Schober: Bad Cinderella, Plexiglas houses

    12.Ludwig: Schwarze Schatten: Dennis Henschel

    13.Elisabeth: Milch: Ethan Freeman und Chor

    14. " : Die Schatten werden länger: J. Ammann und A. Bieber

    15.Friedrich Rau und Michaela Schober: Dracula?

    16.Chris Murray: " (je länger ich lebe)

    17. Love never dies: Misha Kovar und Drew Sarich

    18.Tanz der Vampire: Totale Finsternis: Sascha Krebs und Anja Wendzel

    19.Wicked: Tanz durch die Welt: Friedrich Rau

    20.Philipp Büttner: Nicht mehr hier, such dein Glück im Nimmerland

    21.Tanz der Vampire: Die unstillbare Gier: Jan Ammann, Jonas Hein, Sascha Krebs und Drew Sarich

    22. Vater unser: Jan Ammann

    23. Bat out of hell: Florian Minerop

    24.Rocky horror picture show: The time warp: Sascha Krebs

    25.Sweet Travestie: A. Bieber

    26.Engel: Jan Ammann und drei Engel

    27.Bad Romance: Philipp Büttner

    28.Thriller: Sascha Krebs und Chor

    29.Tanz der Vampire: Einladung zum Ball: junger Mann und A. Wendzel

    30. " : Draussen ist Freiheit: P. Büttner und A. Wendzel

    31. " : Totale Finsternis: D. Sarich und A. Wendzel

    32: Marle Martens und drei weitere Damen, (alle Tränen wurden stumm, ich kann nichts fühlen, seit du gingst)

    33. Kiss: I was made for loving you: J. Ammann, D. Sarich, A. Melcher und E. Freeman


    Das letzte Lied gefiel mir am besten, da war soviel Action und gute Laune! Ansonsten gab es für jeden Geschmack etwas.

  • Haben die wirklich zweimal "Totale Finsternis" gesungen?

  • Ich fand es irgendwie skurril und gekonnt zwischen Musicalverarsche und irgendwie auch Wertschätzung angesiedelt. Satire halt....

    Und ich finde Stücke die das Genre aufs Korn nehmen auch großartig, schließlich stimmen doch einige der Klischees...Rock of Ages macht das auch super. ^^

    Wenn auch mit zwei Wochen Verspätung habe ich mir "Der Eierwurf von Halle" nun gestern Abend auch angeschaut und muss sagen, dass war in der Tat allerbeste Unterhaltung und die halbe Stunde verfolg rasend schnell. Allein die Eröffnungsnummer war schon großartig..... :) Wer es noch nicht gesehen hat, sollte also durchaus mal in die ZDFmediathek schauen.

  • Ich wollte den Eierwurf jetzt auch nochmal anschauen und habe bei der Gelegenheit ein Making-of-Video gefunden:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wenn auch mit zwei Wochen Verspätung habe ich mir "Der Eierwurf von Halle" nun gestern Abend auch angeschaut und muss sagen, dass war in der Tat allerbeste Unterhaltung und die halbe Stunde verfolg rasend schnell. Allein die Eröffnungsnummer war schon großartig..... :) Wer es noch nicht gesehen hat, sollte also durchaus mal in die ZDFmediathek schauen.

    Dem kann ich mich nur anschließen! Ich habe das Musical soeben geschaut und bin immer noch begeistert! Wer hätte gedacht, dass man in 30 min ein komplettes Musical packen kann und dann mit dieser Besetzung! Auch wenn ich kein Fan von Herr Böhmermann bin, aber das war beste Unterhaltung! Ich bin immer noch überrascht darüber, dass Frau Milster und Herr Seibert mitgemacht haben. Sebastian Krumbiegel habe ich eher an seiner Stimme erkannt, er war aber auch gut zurecht gemacht.

    "When everyone admired my power and wanted to flatter me,

    you were the only one who scolded me.

    But right now, when everyone wants me to die and hates me,

    you´re the only one standing by me."

  • Wer hat eigentlich schon Himmel und Kölle gesehen? Das Stück scheint ja ziemlich gut zu laufen und hier liest man eigentlich gar nichts davon.

  • Ich habe gestern "She Loves Me" in Solingen geschaut und kann nur jedem empfehlen sich diese wirklich charmante Inszenierung anzuschauen. Das hat wirklich Spaß gemacht.

  • Stephen Sondheim ist tot...


    "[He] died early Friday at his home in Roxbury, Conn. He was 91.

    His lawyer and friend, F. Richard Pappas, announced the death. He said he did not know the cause but added that Mr. Sondheim had not been known to be ill and that the death was sudden. The day before, Mr. Sondheim had celebrated Thanksgiving with a dinner with friends in Roxbury, Mr. Pappas said."

    Stephen Sondheim, Titan of the American Musical, Is Dead at 91
    He was the theater’s most revered and influential composer-lyricist of the last half of the 20th century and the driving force behind some of Broadway’s most…
    www.nytimes.com

  • Ein wirklich Großer und sehr Eigenständiger hat uns verlassen. Und dazu ein fast Unübersetzbarer. Kunze hat es versucht, durchaus auch gelungen aber trotzdem ist es unvermeidlich wie viel da bei der Übertragung verloren gehen musste. Sondheims Texte sind schon ohne Musik kleine Kunstwerke die anfangen zu schwingen und zu vibrieren wenn man sie vorliest. Und mit der Musik zusammen werden sie dreidimensional.

    Manchmal wird es auch sperrig das gebe ich zu. Aber das liegt daran dass das alles so eigenständig ist. Das hat eine ganz eigene Qualität. Ich bin sehr traurig dass es nicht mehr mehr davon geben wird.

  • Unglaublich eigentlich, welchen Einfluss Sondheim auf das Musical hatte. Wirklich eine Legende! Wenn man das noch mal so liest und reflektiert, wird einem das erstmal noch mal bewusst, auch wenn man das eigentlich alles weiß. Ein schöner Nachruf, auch wenn "Gypsy" falsch geschrieben wurde.

  • 63 national und international bekannte Bühnendarsteller*innen bekennen Farbe und zeigen Haltung. In der Reihenfolge ihres Auftretens:
    Sascha Krebs, Alexander Klaws, Zodwa Selele, Maximilian Mann, Tamara & Florian Albers, Gerd Achilles, Jens Janke, Gonzalo Campos Lopez, Veronika Hammer, Pieter Tredoux, Die Cast von Ku'damm 56 - Das Musical: David Jakobs, Sandra Leitner, Katja Uhlig, Tamara Pascual, Isabel Waltsgott, Vanessa Wilcek, Nele Neugebauer, Kiara Brunken, David Nadvornik, Dennis Hupka, Rudi Reschke, Holger Hauer, Thorsten Tinney, Marco Billep, Nico Went, Patrik Cieslik, Sophia Riedl, Hannah Leser, Shari Lynn Stewen, Philipp Nowicki, Albert-Jan Kingma; Felix Martin, Indy Correa, Alexander Auler - Musicaldarstelller, Navina Heyne, Tetje Mierendorf Öffentlich, Barbara Raunegger, Rafael van der Maarel, Isabel Dörfler, Nick Körber, Denise Jastraunig, Chris Murray, Tobias Weis, Antonio Calanna, Brigitte Oelke, Mark Seibert, Kevin Tarte, Maik Lohse, Eva Maria Bender, Kevin Reichmann, Barbara Obermeier, Marco Knorz, Mae Ann Jorolan, Alex Melcher, Sascha Littig, Amelie Polak, Nicolas Boris Christal, Katja Berg, Nico Schweers, Paolo Bianca, Martin Berger, Thomas Hohler, FELIX HELLER, Andrea Viggiano & Uwe Kröger:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Das Adventssingen im Nürnberger Max-Morlock-Stadion, bei dem Roberta Valentini auftreten sollte, wurde coronabedingt abgesagt und findet stattdessen online statt:


    "Am 23. Dezember werden ab 18 Uhr unter www.adventssingen-nuernberg.de und auf den Sendern 98.6 charivari, Radio F, GONG 97.1 Weihnachtslieder und Highlights zu hören und zu sehen sein."

    "Wie in den Vorjahren werden der Fränkische Sängerbund, Bürgermeister Christian Vogel, das Christkind, die Nürnberger Stadtdekane, das PLAYMOBIL-Vorlesekind und Musicalstar Roberta Valentini dabei sein. Gesungen wird mit Unterstützung verschiedener Chöre."

    (Quelle: adventssingen-nuernberg.de)


    Für die zugehörige Spendenaktion siehe https://www.christkindlesmarkt…e-adventssingen-1.8323125


    Robertas Bruder Enrico Valentini spielt übrigens beim FCN.

  • Durch die neue 30% Regel bei Indoorveranstaltungen, wird Stage mit Sicherheit bald wieder alle Theater dicht machen.


    Ich frage mich nun erstmal wieder was genau sind "überregionale Sport-, Kultur- und vergleichbare Großveranstaltungen"? Wo beginnt genau eine Großveranstaltung? Alles Fragen, die wir vor einem Jahr schon mal hatten.... :rolleyes:


    Und aus den 30% sind ja heute schon wieder 30-50% geworden. Dazu gibt es für Theater eigentlich unter Punkt 6 der Beschlussvorlage eine eigenständige Regelung, so dass diese vielleicht auch gar nicht unter Punkt 9 fallen. Das wären für mich eigentlich eher Konzert als Theater, zumal man hier auch von 5.000 Teilnehmer indoor als Höchstgrenze spricht.

  • Das Harry Potter-Theater wird mit 2G+ weitermachen. Ich finde das super, verstehe es aber auch nicht. Hatte gedacht, die müssen ihre Premiere auch wieder absagen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!