DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN

  • Ich habe mal spontan für 29.10.2022 gebucht. Dachte, Oktoberfest dann durch. Als ich Hotel buchen wollte, traff mich fast der Schlag. Ibis, B&B, Motel One und co. z.T. voll oder zwischen 300 und 400€. Von Anderen will ich gar nicht reden. Solche Preise gibt es ja bisher nicht mal an Oktoberfest.


    Konnte gerade noch über ein TReisebüro in der Stadt was für 120 € finden, Bestätigung ist aber noch ausstehend.


    Weiss jemand aus München, was dann los ist? Im Internet fand ich nichts Weltbewegendes, ausser der Baumaschinenmesse.

  • Na wenn die Baumaschinenmesse international ist, dann könnte das der Grund sein.

    Ist in Düssedorf und Köln bei Messe ähnlich. Da beginnen Zimmerpreise plötzlich bei 300€.

  • Danke euch. Ich denke auch, dass Baumaschinenmesse Grund ist. Ich warte jetzt mal ab, bis DER Tour bestätigt. Normal buche ich ja immer über Hotelseiten. Und für Herbst brauche ich ja wieder eine flexible Rate. Man weiss nicht, was da wieder Alles abgesagt wird.


    Wenn nicht bestätigt wird, werde ich mit Theater reden und eine Woche später ghen. Da ist wieder Alles normal.

  • Habe für den 12. November (Abendvorstellung) Tickets gebucht und werde für die Übernachtung für 2 Personen inkl. Frühstück keine 100 € bezahlen. Vielleicht wirklich einen anderen Termin wählen?

    "When everyone admired my power and wanted to flatter me,

    you were the only one who scolded me.

    But right now, when everyone wants me to die and hates me,

    you´re the only one standing by me."

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe mal spontan für 29.10.2022 gebucht. Dachte, Oktoberfest dann durch. Als ich Hotel buchen wollte, traff mich fast der Schlag. Ibis, B&B, Motel One und co. z.T. voll oder zwischen 300 und 400€. Von Anderen will ich gar nicht reden. Solche Preise gibt es ja bisher nicht mal an Oktoberfest.


    Weiss jemand aus München, was dann los ist? Im Internet fand ich nichts Weltbewegendes, außer der Baumaschinenmesse.

    [...]


    Schönen Sonntag


    Anmerkung der Moderatoren:
    Beitrag bearbeitet. Wir befinden uns in einem Musicalforum und hier in diesem Thread sollte ausschließlich rund um das Deutsche Theater München gesprochen werden.


    Für alle anderen Themen gibt es andere Foren oder Stammtische bei denen sich munter dazu ausgetauscht werden kann.


    Wir verwarnen den Benutzer Fantomas zum 2. Mal mit der Begründung des Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen (Regel 6f Nummer VI)

  • Momentan läuft ja im Deutschen Theater Cats. Habe dort zum ersten mal gesehen, dass die weiße Katze Victoria den Part von Jemima gesungen hat. Dabei ist mir der Begriff Split Track untergekommen. Jetzt würde mich interessieren, ob das genau die Erklärung für den Begriff ist, dass eine Rolle den Gesangspart von einer anderen Rolle übernimmt.

    Kann mir aber vorstellen, dass das nicht einfach so gemacht wird, da dabei ja dann auch die Choreografie geändert werden muss.

  • Ich war auch sehr verwundert. Habe jetzt aber auch gelesen, dass die heutige Vorstellung wegen Krankheit ausgefallen ist. Evtl. gab es am Mittwoch bei meiner Vorstellung auch schon Probleme. Jemima war aber mit auf der Bühne.

  • "Splittrack" heißt in diesem Fall, dass dies wegen einer "Cut-Show" erforderlich wurde.

    "Cut-Show" bedeutet, es sind nicht ausreichend bzw. die entsprechenden Darsteller:innen da - aktuell meist wegen CoVid - dass alle geplanten Rollen besetzt werden können. Dennoch wird die Choreo und sonstiges so geändert, dass für den Normalgast dies nicht groß auffällt.

    Und so übernimmt quasi ein:e Darsteller:in Parts/Aufgaben/Choreos mehrerer Rollen.


    So hätte ich schon mal, dass nur einer der Zwillinge bei Cats auf der Bühne war oder einer von Electras Anhängern bei Starlight fehlte. Fällt nicht auf.


    Aber bei Cats war es so, dass die Cast so minimiert war, dass man Victoria und Jemima (in Deutschland auch oft Sillabub) mit zwei Darstellerinnen besetzen konnte. Beide sind aber wichtig für die Show. Daher hat die 1st Cast Victoria ihren Part getanzt und hat sozusagen in die Gesangspart von Jemima übernommen. Aber es fehlten auch ein paar Herren, ich meine die Rollen Bill Bailey und Carbucketty (in Deutschland auch Tumblebrutus und Pouncival) waren m.E.nicht auf dem Board.


    Leider war ich nicht da, da ich so etwas sehr spannend finde. Mal sehen, wie es nächste Woche in Bremen ist.


    Welche Erfahrungen habt ihr noch mit CutShows/Splittracks?

    Im Februar hatte ich bei Kudamm einen Herrn (statt einer Frau) von Boost und nur eine statt drei bzw. vier Ensembledamen. Als ich die Show nun das zweite Mal sah, habe ich erst realisiert, was an Tanz/Ensemblenummern wegen der Cut-Show verloren ging.

  • Danke für die Infos. Das ist interessant. Bei Bill Bailey und Carbucketty kann ich es nicht Hundertprozent sagen. Es sah aber nicht so aus, als ob jemand fehlt. Die Darstelleranzeige im Deutschen Theater hat die zwei Rollen zumindest aufgelistet. Ich beziehe mich jetzt auf den Mittwoch 22.06. Woher hast du denn die Infos, dass dort einige gefehlt haben?

  • Ich hab gerade noch mal gecheckt. Da hatte ich Tomaten auf den Augen bzw. habe voll aus dem Gedächtnis zitiert. Denn es fehlte "nur noch" Tantomile, also eine weitere Darstellerin. Männerrollen waren alle besetzt.

    Gestern wurde Kirsty Ingram, die vor Jahren schon mal Rumple gespielt hat, für die Tour geholt.

  • Dann sprechen wir tatsächlich von 2 verschiedenen Vorstellungen. Bei meiner am 22.06. besuchten Vorstellung hatte ich folgendes Bild gemacht. Das war auch die Vorstellung, wo Victoria den Gesangspart von Jemima übernommen hatte.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!