Miss Saigon in Wien 2021 / 2022

  • Nein, man wird NICHT im Juli spielen. Umbau für Rebecca startet ja dann schon. Im August wird auf der Bühne bereits geprobt da im Ronacher dann schon für Glöckner geprobt werden muss.

    Und doch, anscheinend geht von London aus, dass dann nicht mehr gespielt werden "darf". Vielleicht liegt es an den Rechten, dass sie diese dann schneller wieder frei geben können. Ich weiß es nicht. Aber das Interesse aus London das Stück in Wien zu zeigen ist nicht mehr sehr groß. Die Verantwortlichen sowie das Leading Team alle drei Monate nach Wien einfliegen lassen, geht nun mal auch nicht. Mary Poppins und Phantom in Paris wurden auch abgesagt, also kann sowas hier auch mal passieren. Ja ist schade, aber möglich.


    Woher willst du wissen das das Interesse nicht mehr aus London so gross sein soll... das ist schlicht FALSCH!!! Claude-Michel Schönberg der Komponist von Miss Saigon war live bei der SItzprobe dabei. Cameron Macintosh wird sollte es zu einer Premiere kommen selbst nach WIen fliegen um dabei zu sein!! Keine Ahnung woher Du diese Infos hast, wie gesagt das Interesse ist da und selbst wenn man im März bis Ende Juni spielt selbst da würde noch OK sein. Die Pandemie ist leider schuld daran. DIe Darsteller haben richtig bock drauf zu spielen sie dürfen nur halt nicht!! REBECCA könnte man sogar noch um ein Jahr verschieben! und Struppek will Miss Saigon auf de Bühne sehen, das hat er mir persönlich auf Anfrage mittgeteilt!! Begründung man castet nicht Darsteller aus 14 Nationen um sie dann nicht spielen zu sehen!!

  • Das eine sind die Wünsche, Planungen und Vorstellungen, das andere - leider - die Realität. Die Situation ist wie sie ist und es wird nun erst einmal schon wieder schlechter. Überall geht es in Richtung Lockdown, entweder offensichtlich oder „versteckt“ durch Regelungen, die zwar rein theoretisch keinen Lockdown darstellen, praktisch aber doch (wie bei uns eine Testpflicht für vollständig Geimpfte in Fitnessstudios, was an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten ist). Soll heißen: man kann sich ja noch so sehr wünschen, dass man spielen darf, aber das hilft eben nichts, wenn es die Pandemie-Regularien nicht zulassen.

  • Glaube mir, ich weiß es MissSaigonFanatic. Nicht nur du kennst Leute aus dem Cast (und nicht nur da). ;)
    Hat bisher denn eine Info von mir nicht gestimmt? ;)
    Natürlich würde ich das Stück auch gern auf der Bühne sehen, aber bleiben wir realistisch. Leider spielt für manche nicht nur die Kunst eine Rolle sondern auch das finanzielle. Und manche Produzenten wollen nun einfach mal Kohle sehen.
    Das lässt sich mit Miss Saigon aber nicht mehr verdienen. Nicht mal halbwegs können noch die Produktionskosten eingespielt werden und bei laufendem Betrieb kommen dann noch Wöchentlich mehrere zehntausend Euro kosten dazu. Die Show verkauft sich hinter den Erwartungen, was am Interesse als auch an Corona liegt. Viele Leute haben die Karten zurück gegeben. Selbst meine wurden nun schon 3 mal verschoben. Passiert es nochmal, habe ich keine Lust mehr.

    Ja, Darsteller und Mitarbeiter wollen endlich spielen. Geht aber trotzdem nicht.
    Meiner Meinung nach müssen sie nun im Jänner spielen. Sonst bleibt noch kleinere Konzerte wie ich es schon vor Monaten gesagt habe. Die Darsteller die man hat kann man ja nutzen.

    Aber bleiben wir realistisch. Das Leading Team ständig einfliegen lassen ist weder (Corona, terminlich, etc) so einfach noch ist das billig. Und nein, man kann Rebecca nicht einfach nach hinten verschieben. Man muss Geld verdienen. Mit Rebecca schafft man das. Das Interesse ist da und die Kosten relativ gering weil Eigenproduktion.

    Also, es ist nicht "schlicht Falsch!!!". Du kannst sagen, dass du andere Infos hast, dann teile diese bitte, aber zu behaupten, dass meine nicht stimmen, ist nicht sonderlich nett. Sonst höre ich auf meine Infos (die bisher gestimmt haben) zu teilen.

  • "Aber das Interesse aus London das Stück in Wien zu zeigen ist nicht mehr sehr groß. " das ist schlicht falsch!!

    Was anderes habe ich nicht behauptet und ich habe nichts bestritten das teilweise deine Angaben nicht gestimmt hätten.

    Was Struppek mir schreibt kann ich denke ich schon ernst nehmen.

  • Das eine sind die Wünsche, Planungen und Vorstellungen, das andere - leider - die Realität. Die Situation ist wie sie ist und es wird nun erst einmal schon wieder schlechter. Überall geht es in Richtung Lockdown, entweder offensichtlich oder „versteckt“ durch Regelungen, die zwar rein theoretisch keinen Lockdown darstellen, praktisch aber doch (wie bei uns eine Testpflicht für vollständig Geimpfte in Fitnessstudios, was an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten ist). Soll heißen: man kann sich ja noch so sehr wünschen, dass man spielen darf, aber das hilft eben nichts, wenn es die Pandemie-Regularien nicht zulassen.

    ich würde sogar die 2G+ Regel in kauf nehmen aber da bist du ja eh schon raus !! ;)

  • "Aber das Interesse aus London das Stück in Wien zu zeigen ist nicht mehr sehr groß. " das ist schlicht falsch!!

    Was anderes habe ich nicht behauptet und ich habe nichts bestritten das teilweise deine Angaben nicht gestimmt hätten.

    Was Struppek mir schreibt kann ich denke ich schon ernst nehmen.

    Wie gesagt, da habe ich andere Infos und denen Vertraue ich mehr als was der Intendant einem fremden schreibt. Denkst du, dass er dir das tatsächlich einfach so sagen würde? Sei doch nicht so naiv. ^^

  • Struppeck wird bestimmt auch nicht unbedingt die "Backstage-Wahrheit" bei irgendeiner Anfrage eines Fans rausgeben, sondern ähnlich wie bei Presseanfragen reagieren und den nach außen aktuellen Kommunikationsstatus rausgeben. Ist doch ganz normales Geschäft...

    Und dass Once da offensichtlich mehr interne Infos hat bzw. vermutlich selbst irgendwie bei den VBW angestellt ist, hat er/sie ja nun mehrmals bewiesen.

  • Wenn ich es richtig verstehe, wird in Wien nun auch noch eine Sperrstunde ab 22 Uhr gelten, was sämtliche Theater dann ebenfalls einer kompletten Schließung erheblich näher bringen dürfte.

  • Wenn ich es richtig verstehe, wird in Wien nun auch noch eine Sperrstunde ab 22 Uhr gelten, was sämtliche Theater dann ebenfalls einer kompletten Schließung erheblich näher bringen dürfte.

    DIe Sperrstunde gilt für die Gastronomie... nicht für die Theater.. Cats spielt die Tage weiter im Ronacher

  • ersatztermin bekommen.

    mit jeder umbuchung 1 reihe nach vor lol ursprünglich mit adventrabatt reihe 17 für knapp 55€ gebucht. jetzt reihe 15 (welche normal ü80 kostet)

  • Folgende Info habe ich von den VBW erhalten:
    "

    Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher*innen steht für uns an oberster Stelle: Ab Montag, 27. Dezember 2021, gilt daher für Ihren Musicalbesuch die 2G-plus-Regel. In unseren Theatern werden deshalb bis auf weiteres folgende Nachweise benötigt:

    ● Ihre Eintrittskarte

    ● Ihr 2G-Nachweis (geimpft, genesen)

    ● Ihr negativer PCR-Test, der nicht länger als 48h zurückliegt und bis Ende der Veranstaltung gültig ist*

    ● Ihren amtlichen Lichtbildausweis


    Zudem gilt die FFP2-Maskenpflicht.


    Geänderte Beginnzeiten

    Außerdem müssen aufgrund der neuen Sperrstundenregelung der Bundesregierung die Beginnzeiten der Vorstellungen wie folgt geändert werden:

    ● Donnerstag & Freitag: 19 Uhr

    ● Samstag: 14.30 & 19 Uhr

    ● Silvester: 14:30 & 19 Uhr "

    ● Die Vorstellungen an Dienstag, Mittwoch (18.30 Uhr) & Sonntag (14 Uhr) bleiben unverändert. "

    Aber du hast immer schon geahnt, dass ihre Sicherheit ein großer Schwindel war

    Es war alles gelogen, was man dir versprach, jeder hat dich betrogen, wenn er dich bestach!

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Es ist zum Heulen. Ich glaube das wäre so richtig gut geworden. Aber ich befürchte die Pandemie wird es fressen. Vermutlich werden ein paar wenige Vorstellungen stattfinden. Und die die dort waren sind privilegiert.

  • nachem es jetzt doch noch Tickets für die Premiere gibt, habe ich eben eines gekauft.

    Wisst ihr vielleicht, ob es da einen spezielleren Dresscode gibt?

    Ich war noch nie auf einer Premiere ;)

    Vielen lieben Dank

  • Das ist doch das Instagrambild von einem Gast/Mitarbeiter von gestern oder? Das hab ich gestern auch gesehen. wenn man #misssaigonvienna eingibt.

    Ich glaube er arbeitet dort, ja.


    Ich werde mir am Dienstag die Show ansehen, bin gespannt.

  • Soooo... endlich daheim nach der Preview.

    Also, heute habe ich nun das erste mal Miss Saigon gesehen.

    Ich und mein Partner saßen im ersten Rang. Das Theater war nicht voll besetzt. Aber oft so bei Previews.

    Alle Mitarbeiter dort waren super nett und es war schön wieder in diesem tollen Haus zu sitzen.

    Einzig, diese Idee mit der Garderobe im Keller ist das dümmste was ihnen jemals einfallen konnte. Der Architekt sollte jeden Abend dort stehen und sich das anschauen. Absolut furchtbar. Heute sind die Leute bis in den ersten Rang hinauf angestanden. Sehr gut Gäste auf Stufen anstehen zu lassen... bis mal was passiert.

    Und schade dass dieser hässliche Luster noch immer im Saal hängt.


    So zum Stück:


    Geschichte ist ja bekannt, ich kannte sie davor kaum und war wirklich überrascht wie flüssig und schnell diese erzählt wird. Man ist gespannt wie es weiter geht und es macht spaß den Leuten auf der Bühne zu folgen.

    Ich habe gelacht, war schockiert, beeindruckt und berührt. DAS möchte ich im Theater erleben. Schon sehr sehr lange nicht mehr so erlebt. Man hat einzelne Personen geliebt und gleich danach gehasst um sie danach wieder zu lieben.

    Alles in allem ein wirklich interessantes und endlich wieder anspruchsvolles Stück nach so einem Unsinn wie Bodyguard.

    Zur Musik möchte ich noch anmerken, dass es natürlich Ähnlichkeiten zu LesMis gibt. Aber das ist völlig okay. Ich liebe es wenn mehrere Personen und Gruppen versetzt Texte auf der Bühne singen.


    Das Orchester... EIN TRAUM! Unglaublich wie schön das gespielt wurde. Diese Melodien so rüber bringen ist einfach nur perfekt. Großes Lob! - kleiner negativer Punkt, es war VIEL VIEL zu laut.

    Die Technik wie Licht und Bühnenbild. Dass bei den VBW immer viel aufgefahren wird kennt man (ausgenommen Bodyguard... ja, das wird man noch öfter lesen), aber das was da im Raimund Theater gerade zu sehen ist, richtig toll! Dass das Bühnenbild auch etwas in den Saal hinein geht ist schön. Die Kulissen sehen extrem gut aus und die Bühne wirkte in einer Szene so klein und intim nur um in der nächsten Szene wieder riesig und weitläufig zu wirken. Auch hier, großes Lob an den Bühnenbildner und die genauen Fahrten und Umbauten der Bühnentechnik.

    Mir ist noch nie so aufgefallen wie gut man Licht einsetzen kann, aber hier bei dieser Show. Einfach gut.

    Im Bühnenbild sind so kleine "Laternen" verbaut. Das wäre doch nett, wenn es die als Souvenir zu kaufen gäbe. Mit Batterien von mir aus. Aber so eine Laterne hätte ich gerne gehabt. :)


    Zu den Darstellern:

    Allen voran möchte ich den heutigen Engineer erwähnen: LEON DE GRAAF

    Ich hörte, dass er heute kurzfristig einspringen musste. Ich möchte sagen, dass er UNGLAUBLICH war. Gesanglich ein Hammer. Er hat die Rolle so dermaßen gut gespielt. Ich kannte Leon bisher nur im Ensemble verschiedener Shows. Danke, dass er nun die Chance hat sich zu zeigen. Falls Leon das jemals lesen sollte, du warst heute der Beste von allen! Richtig gut gemacht!


    Annemarie Lauretta/ Gigi: Was für eine wahnsinns Stimme! Toll gespielt und super Ausstrahlung.

    Abla Alaoui/ Ellen: Top gesungen, super gespielt, das beste aus der Rolle geholt

    Gino Emnes/ John: perfekt! Diese Töne! Toll gespielt und es machte Spaß im zuzuhören!

    James Park/ Thuy: Tiefe und gewaltige Stimme. Passte unglaublich gut zur Rolle.

    Oedo Kuipers/ Chris: Leider für mich der schwächste von allen. Die Rolle selbst gibt aber auch nicht viel her. Stimmlich okay aber teilweise zu viel Geschrei, vor allem in den höheren Tönen. Das mochte ich bei Mozart schon nicht.

    Vanessa Heinz/ Kim: für mich, neben Leon, DIE Entdeckung überhaupt. Sie hat die Rolle so toll gespielt. Vom jungen Mädchen am Anfang mit der klaren fast zerbrechlichen Stimme zu der kraftvollen kämpfenden Frau. Wirklich Respekt für das, dass sie eigentlich erst aus der Schule kommt. Ich hoffe man wird von ihr noch viel sehen.


    Ensemble: WOW! WOW WOW WOW!

    1. SO viele Leute auf der Bühne!!! Ich hab so ein kribbeln auf der Haut gehabt als sie die Chorografien getanzt haben! Das sieht so extrem gut aus, wenn endlich mal viele viele Leute auf der Bühne stehen. Der Trend sollte wieder dahin gehen. Nicht so ein Unsinn wie bei Wicked in Hamburg usw. DANKE an alle die sich dafür einsetzen diese Anzahl an Personen auf der Bühne zu haben.

    2. Toll gesungen, toll getanzt, toll gespielt. Ich habe absichtlich auf verschiedene einzelne Personen geschaut und alle waren immer in der Rolle und haben richtig Spielfreude gezeigt. Gut, nach bald zwei Jahren proben, verständlich. ;)

    3. Tolle internationale Cast. Schön zu sehen aus welchen Ländern die Leute gemeinsam in Wien auf der Bühne stehen.


    Fazit:

    Ich bin äußerst positiv überrascht wie gut mir das Stück gefallen hat. Ich kann es nur JEDEM (Außer Kinder...Kinder haben da echt nichts zu suchen) empfehlen dieses Stück zu sehen.

    Es wurde heute auch wieder brav kontrolliert und man fühlte sich einigermaßen sicher im Saal. Alle haben ihre Masken getragen und spätestens beim ersten richtigen Lied hat man vergessen, dass man sie auf hat.

    Wirklich, lasst auch diese Chance, dieses Stück in der Qualität so in Wien zu sehen nicht entgehen.


    Ihr habt es wieder mal geschafft, liebe VBW, zu zeigen warum ihr so einen guten Ruf habt!

    Jetzt fehlt nur noch eine Ton-Aufnahme, genug zeit war ja, diese schon zu machen! ;)

    Und wenn ab morgen Herr Mackintosh da ist, fragt bitte auch gleich mal wegen einer Video-Aufzeichnung.


    Nur bitte, es muss nicht gar so laut sein und die Temperatur könnte etwas erhöht werden.


    Und noch was negatives zum Schluss... ich weiß nicht, was alle so toll an diesem Hubschrauber finden. Er ist klein, fliegt sehr seltsam herum, auch da viel zu laut, und nicht nötig für den Verlauf der Geschichte. - Sehr enttäuscht. Zum Glück war der Rest gut.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!