Miss Saigon in Wien 2021 / 2022

  • Das musste man nie. ich habe immer wunderbar gesessen und man hat auf die Entfernung einen gefühlt 1m den man ned sieht. Mich hat eher mal bei den 49€ Plätzen gestört das man einen fetten Streifen oben ned sieht weil der Rang die Sicht nimmt. Das ist ja auch in London in vielen Theatern in den Stalls das Manko. Da sieht man einen 3m Streifen Bühne und alles drüber ist schwarz.


    Daher sitz ich eh lieber im Rang.

  • Das musste man nie. ich habe immer wunderbar gesessen und man hat auf die Entfernung einen gefühlt 1m den man ned sieht. Mich hat eher mal bei den 49€ Plätzen gestört das man einen fetten Streifen oben ned sieht weil der Rang die Sicht nimmt. Das ist ja auch in London in vielen Theatern in den Stalls das Manko. Da sieht man einen 3m Streifen Bühne und alles drüber ist schwarz.


    Daher sitz ich eh lieber im Rang.

    Welche dieser günstigen Plätze würdest Du denn empfehlen?

  • btw: ab heute wird "Miss Saigon" wieder gespielt (lt. FB-Posting der VBW). Hoffe für alle dass es jetzt endlich - ohne weitere Probleme - bis Juni durchläuft.... :)

  • Welche dieser günstigen Plätze würdest Du denn empfehlen?

    Ich war ja leider noch nicht wieder im Raimund seit der neuen Bestuhlung aber ich habe sehr viele Shows gesehen im Parkett auf den Plätzen direkt oder 2. Reihe hinter der Säule in Reihe 10,11 und 13 auf beiden Seiten. Inzwischen hat man ja sogar die Plätze direkt hinter der Säule in Reihe 12 angehoben. Die Plätze im hinteren Parkett ab Reihe 14 sind generell nicht meins, da dann der Rang überlappt und man nur 1-2/3 der Bühne sieht.


    Im Rang liebte ich die früheren Plätze an der Tonregie und das müssten jetzt dann Reihe 5 und 6 im Mittelblock sein. Ich bin gespannt ob ich da selber noch mal sitzen darf.

    Und auch die am Gang in Reihe 5/6 sind bisher immer sehr gut gewesen. 1. Rang fand ich immer auch super nah zur Bühne und da machte mir die Säule weniger aus.


    Nun hoffe ich auch das es bald sicher ist zu reisen und das die Shows auch stattfinden. Ich wäre so gern dabei.

    ____


    Weiß man denn inzwischen was ob es eine Live-Gesamtaufnahme geben wird?

  • Danke

  • Wer die Idee mit der zentralen Garderobe im Untergeschoss im Raimund-Theater hatte, gehört übrigens angezeigt. Es ist mir völlig schleierhaft, wie man auf einen solchen Schildbürgerstreich verfallen und ohne Not ein solches tägliches Chaos anrichten kann

  • Wer die Idee mit der zentralen Garderobe im Untergeschoss im Raimund-Theater hatte, gehört übrigens angezeigt. Es ist mir völlig schleierhaft, wie man auf einen solchen Schildbürgerstreich verfallen und ohne Not ein solches tägliches Chaos anrichten kann

    Das sehe ich genauso, hab aber meine Jacke aber einfach in eine große Tasche gesteckt und bin dem Chaos so entgangen

  • Oder das Hotel gleich gegenüber und man kann mit dem Sakko rüberlaufen :)

    Ich hoffe so sehr das es keinen STOPP mehr gibt, jetzt wo ich alles erneut (3. mal gebucht habe). Bleibt gesund!

  • Wo war die Garderobe den früher, vor der Renovierung? Kann mich leider net mehr erinnern? War zuletzt bei Romeo&Julia dort (und kürzlich wieder zu Miss Saigon).

    Aber du hast immer schon geahnt, dass ihre Sicherheit ein großer Schwindel war

    Es war alles gelogen, was man dir versprach, jeder hat dich betrogen, wenn er dich bestach!

  • Ist den Verantwortlichen diese Problematik denn bewußt bzw. gibt's dbzgl. so eindeutige(n) Beschwerden/Protest, dass man dafür evt. eine wie auch immer geartete Änderung/Verbesserung ins Auge fassen könnte (falls das baulich überhaupt möglich wäre)?

  • Ist den Verantwortlichen diese Problematik denn bewußt bzw. gibt's dbzgl. so eindeutige(n) Beschwerden/Protest, dass man dafür evt. eine wie auch immer geartete Änderung/Verbesserung ins Auge fassen könnte (falls das baulich überhaupt möglich wäre)?

    Sagen wir mal so: falls die Verantwortlichen jemals eine ganz normale Vorstellung besuchen würden INKLUSIVE Abgabe der Garderobe (am besten aus dem Rang kommend), dann müssten sie blind oder verrückt sein, um das Chaos zu übersehen. Oder anders herum: ich bin mir sicher, dass derjenige, der sich das ausgedacht hat, niemals selbst als Zuschauer in ein Theater geht.

    Besonders „lustig“ fand ich die begleitenden Anti-Corona-Maßnahmen, wenn man dann seitens des Theaters gezwungen wird, Hunderten von Menschen so unglaublich nahe zu kommen wie nie zuvor.

    „Lustig“ wird es auch im Brandfall oder im Falle einer durch irgendetwas ausgelösten Panik. Dann ist jedenfalls sichergestellt, dass niemand das Theater lebend verlässt. Unglaublich und unverantwortlich.

  • Naja, solange beim Brand nicht alle Zuschauer erst noch ihr Jäckchen holen wollen, sollte das in Sachen Brandschutz schon abgeklärt sein. So dramatisieren würde ich es daher nicht. Das es vorher deutlich angenehmer war, gar keine Frage. Und das es nicht offenbar nicht gut durchdacht war mit den Besucherströmen, auch klar. In Chemnitz hat man die Garderobe ja auch im Keller. Inzwischen machen wir es eher so, dass wir es ganz langsam angehen lassen. Nach rund 10 - 15 Minuten ist der schlimmste Spuk meist schon vorbei. In Wien kenne ich es persönlich nun nur von den Bildern und berichten, hoffe, mir im Spät-Herbst dann persönlich ein Bild davon machen zu können.

  • Naja, solange beim Brand nicht alle Zuschauer erst noch ihr Jäckchen holen wollen, sollte das in Sachen Brandschutz schon abgeklärt sein. So dramatisieren würde ich es daher nicht. Das es vorher deutlich angenehmer war, gar keine Frage. Und das es nicht offenbar nicht gut durchdacht war mit den Besucherströmen, auch klar. In Chemnitz hat man die Garderobe ja auch im Keller. Inzwischen machen wir es eher so, dass wir es ganz langsam angehen lassen. Nach rund 10 - 15 Minuten ist der schlimmste Spuk meist schon vorbei. In Wien kenne ich es persönlich nun nur von den Bildern und berichten, hoffe, mir im Spät-Herbst dann persönlich ein Bild davon machen zu können.

    Ich spreche davon, dass ein Brand ausbricht, während sich dort alles tunmelt. Dass man im Brandfall nicht erst zur Garderobe geht und sich dort anstellt, sollte jedem selbstverständlich sein.

  • Eine Anmerkung noch: wenn Du bislang noch nicht dort warst, finde ich es, sagen wir: unangebracht, mir „dramatisieren“ vorzuwerfen. Ich jedenfalls kenne die Situation nun aus mehrmaligem Erleben, und ich habe sowohl Vergleichsmöglichkeiten wie Erfahrungen, auch im Brandschutz. Und schlimmer noch als ein etwaiger Brand wäre eine wie auch immer ausgelöste Panik, bei der die Garderobe sehr schnell zur tödlichen Falle werden kann. Es hat vielfach solche Fälle gegeben.

  • Aber mal etwas zur Produktion an sich: die ist hochklassig mit wirklich guter Besetzung.

    Mit der Textverständluchkeit in den Ensemble-Szenen hatte ich bei diesem Stück schon immer meine Probleme, so auch hier wieder. Über die Lautstärke kann man auch streiten. Aber ansonsten eine famose Produktion mit einigen echten Pluspunkten in der Besetzung wie Vanessa Heinz, Gino Emnes und James Park, um einmal die für mich besten zu nennen.

  • Sagen wir mal so, die Räumlichkeiten kenne ich natürlich. schon vom damals dort zu mir gekommenen Pausengetränk. Ich persönlich finde es daher schon etwas zu sehr dramatisiert, auch wenn ich dir im Grunde ja Recht gebe, dass die derzeitige Lösung wohl eine Verschlechterung zu früher darstellt. Und vorwerfen werde ich dir sicher auch nichts, ich sehe es halt lediglich nicht ganz so dramatisch wie du. Ich weiß nicht was das soll, dass sich hier seit einiger Zeit immer wieder Leute sofort angegriffen fühlen oder behaupten, man würde ihnen etwas vorwerfen. Nun gut, hoffen wir, dass dich der Brand- oder Panikfall niemals einstellen wird. Das sollte das Wichtigste sein.


    P.s.: Und danke auch nochmal für deine Eindrücke zur Show, hatte sich eben überschnitten.

    Einmal editiert, zuletzt von MyMusical ()

  • Entschuldigung, aber Du kannst doch nicht sagen, dass Du seit dem Umbau der Dir nur ehemals „vertrauten“ Räumlichkeiten noch nicht dort warst und die heutigen Zustände nicht kennst, mir aber vorhalten, ich „dramatisierte“. Das ist einfach nicht redlich. Wenn Du es schon erlebt hättest und mir sagtest, Du empfindest das anders, wäre das zu akzeptieren oder zu respektieren.

    Ich „durfte“ die Zustände heute erneut erleben und bei den Besuchern erheblichen Unmut und Unverständnis feststellen. Unglücklich gelöst war die Garderobenfrage schon früher im Raimund, nun hat man die schlechtestmögliche Ersatzlösung gefunden. Ansonsten ist das Theater ziemlich auf Hochglanz poliert und auch der Vorplatz einladender und moderner gestaltet worden. Schade finde ich lediglich den „Beton-Look“ an den Wänden im Zuschauerraum, der mir nicht zu einem derartigen Theater passen will.

  • Es war wirklich nicht böse gemeint. Wahrscheinlich habe ich in dem Fall überreagiert und entschuldige mich dafür, dass ich die baulichen Gegenheiten aus meiner Erinnerung und Erfahrungen mit anderen Theater wo die Garderobe im Keller ist (und was eigentlich immer zu einem unglücklichem Stau führt) vermischt habe. Wie gesagt, wenn alles nach Plan läuft werden wir im späten Herbst auch endlich wieder mal in Wien sein und da wird man selbst vom Ibis gegenüber eine Jacke benötigen. :)

  • Ich meine/rede von einer offiziellen CD und nicht etwas dubioses was ein gewisser Ebay-Verkäufer da veräußert.

    Hört man etwas das es eine Live-CD oder gar ne Doppel-CD geben könnte?

  • Naja warten wir es ab, ob man mal was hört. Hoffe ja einfach das alle gesund bleiben und kein Show-Stopp mehr kommt da ich nun zum 3.-mal gebucht/umgebucht habe.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!