Beiträge von mrmusical

    Über das Theater kann man ja leider ganz versteckt die Doppel-CD in einer großen Box erwerben. Diese wurde mir binnen weniger Tage zugestellt. Ich habe die Show leider noch nicht sehen können, aber hoffe es in die neue Spielzeit ab Mai zu schaffen.


    Das Booklet ist sehr aufwändig gestaltet und enthält viel zur sehr großen Cast aber leider keine Synopsis zur Story. Das ist ein wenig schade, aber dank diverser Berichte in den Medien konnte man sich die Lieder den zwei Handlungsstränge zuordnen. Nach dem zweiten Durchhören, für das man etwas Zeit (113min) einplanen sollte, hier nun ein kleines Fazit.


    Wer eine Retrospektive von Ralph Siegel erwartet haben mag wird enttäuscht. Ich bin dankbar. Bis auf ganz wenige Zitate einzelner Harmonien und Notenlinien (u.a. Bianca Shomburgs ESC-Vorentscheidungstitel Zeit) hat er eine wunderbare Theatermusik mit Anleihen am Jazz, Schlager, Barmusik, Walzer, Revue und klassischen Musicalballaden geschrieben. Dazu eine Reihe an instrumentalen Stücken. Klar hört man Ralph Siegels Musiksprache heraus und das ist auch gut so. Das ist ja in der Oper und Operette ähnlich und genau darum schaut man sich ja Wagner, Strauss, Levay und Co. immer wieder gerne an.


    Ich mag den Mut historische Stoffe mit deutschem Bezug in spannendes Musiktheater zu packen. Das bewundere ich seit langem schon an "Spotlight" mit ihren Werken. Nun hier Zeppelin mit Kompositionen von Ralph Siegel. Die Texte sind bisweilen


    Highlights sind auf den 2 CDs mit 35 Titeln reichlich zu finden:


    Ensemblenummern: Die Zeit der Seidenfärber, Die Hindenburg, Wir fahren nach Amerika, dazu ein sehr berührendes Kinderlied des kleinen Ferdinand mit Freunden "Schmetterling flieg zum Himmel", Willkommen auf der Hindenburg, Lake Hurst und Wo führt der Weg uns hin.


    Hervorzuheben auch die starken Soli und Duette: Wiener Roulette (ich liebe den Dialekt), Isabella, If you loved me, Ich hab gelebt, Wo du bist, will ich sein.


    Die teils fiktiven Gästen der Hindenburg die sich im Song "Willkommen auf der Hindenburg" vorstellen erinnert ein wenig an Titanic. Durch die Verknüpfung zu den USA stört es auch kaum das in einigen Titeln auf einmal eine Strophe englisch gesungen wird.


    Die Cast singt mit Freude und einer einwandfreien Textverständlichkeit. Tanja Petrasek begeistert mit Ihrem Solo Wiener Roulette (incl. 80er Jahre Disco-Anleihe). Auch Matthias Edenborn hat man selten so stark und textverständlich incl. Berliner Dialekt erlebt. Auch seine Barnummer genial. Patrick Stanke liefert wie erwartet ab, aber genau die eher neuen und unbekannten Darsteller machen auch den Reiz aus. Tim Wilhelm (junger Zeppelin) sonst Sänger der Münchner Freiheit ebenso wie Stefanie Gröning als Isabella. Kevin Tarte und Uwe Kröger haben nur wenige Songs bzw. Sprechgesangsnummern. Sandy Mölling (No Angels) begeistert mit den berührenden Titeln im 2. Akt "Du hast mich nie geliebt" und "Lass uns einfach fliegen" im Duett mit Matthias Edenborn.


    Die Musik wurde größtenteils programmiert und mit zusätzlichen Instrumenten in einzelnen Songs unterstützt. Das hört man ab und an stärker heraus, stört aber nur bedingt, da die Melodien wirklich toll sind. Die CD ist hervorragend produziert. Alles in allem bin ich nun noch gespannter bald die szenische Umsetzung der Musik live zu erleben.


    Wie findet Ihr die Musik?

    SO NUN ALSO DOCH DIE THEATER ZU


    Leider müssen alle bis einschließlich Mittwoch, den 15. Dezember geplanten Vorstellungen von „Der Schuh des Manitu“ abgesagt werden.

    Seit vergangenen Mittwoch gilt die 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der bayerischen Staatsregierung. Diese schreibt vor, dass für den Zutritt zu kulturellen Veranstaltungen die Regelung 2Gplus sowie eine Maskenpflicht gelten. Also alle Besucher sowohl geimpft oder genesen, müssen zusätzlich über einen negativen Antigen- oder PCR-Test verfügen und ab Betreten des Theaters durchgehend und auch während der Vorstellung am Platz eine FFP2-Maske tragen. Trotz dieser Maßnahmen dürfen aber nur noch 25% der Plätze besetzt werden. Und zusätzlich müssen nun auch wieder die Abstände im Publikumsbereich her- und sichergestellt werden.


    Da unter diesen Voraussetzungen ein wirtschaftlicher Spielbetrieb schlichtweg nicht möglich ist und Vorstellungen unter diesen Bedingungen weder dem Publikum noch den Darstellerinnen und Darstellern auf der Bühne zumutbar sind, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, alle Vorstellungen des Musicals „Der Schuh des Manitu“ bis einschließlich 15. Dezember abzusagen.


    Wir hoffen sehr, dass die Vorschriften dann einen Spielbetrieb wieder zulassen, um bis 9. Januar mit „Der Schuh des Manitu“ noch möglichst vielen Menschen Freude bereiten zu können. Von den Absagen betroffene Kundinnen und Kunden werden schnellst möglich bezüglich einer Umbuchung oder der Rückabwicklung ihrer Tickets kontaktiert.

    Glaube da wird Disney schon ein Interesse daran haben das es eine CD gibt und die Verkäufe steigen.

    Verstehe eh nicht warum man nicht auch mehr auf Streams umsteigt und die gut gemacht zeitnah vermarktet.

    Wo habt ihr eure CATS CD her? Weder amazon noch die Märkte wie Saturn/Müller und Media Markt haben diese derzeit.

    Wenn ich schon die Show im Dezember ned sehen kann, dann würde ich ja gerne die CD mal hören.

    Ob die Regeln bis Ostern so bleiben werden. Ich könnte Tickets einmalig umbuchen aber das Risiko ist ja hoch das es auch im April/Mai noch so ist. Das macht wenig Spass.


    Also wenn jemand aus Wien meine tickets im Dezember direkt übernehmen will, gerne PM bis Dienstag, 16.11.


    Miss Saigon 16,17 19.12 je 1 Platz zu 20/10€

    Cats 18.12. 15 Uhr Loge 14, Platz 9 zu 20€

    Möchte jemand aus Wien mein Cats Ticket übernehmen am 18.12. um 15.00 Uhr Loge 14, Platz 9


    Hätte auch noch Miss Saigon am 16, 17 und 19.12 abzugeben alles drei sind Plätze um 10/20€. Gerne kurzfristig PM.

    Das PCR basiert wohl darauf das man in Österreich die bei Spar bekommt und selber in die Röhrchen spucken muss. Diese werden einsendet und da wohl gratis sind. Aber halt nix für spontane Besuche und Touristen die Wien und die Volksoper, Cats und Miss Saigon.

    Das 2G+ in Deutschland basiert aber auf schnelltest und ned auf PCR. Also da hoffe ich auf die Kulanz auch als Gutschein unter den Umständen.


    Und wie ihr schon sagt auch das Thema dann ist man in Wien und plötzlich doch positiv. Und darf ned 4h im Zug fahren.


    Das macht alles wenig Freude. Wenn auch klar ist das keiner von uns will das alle krank sind und das med. System kippt. Aber diese Regeln sind grenzwertig.

    Ich bin auch für Sicherheit und so auch ein Schnelltest hätte ich akzeptiert (den wird man als tourist ja sicher auch zahlen müssen) aber alle 48h einen bis zu 70€ teuren PCR Test das ist ned machbar. Ich bräuchte 3 in der Zeit Wien.


    Das wird ja vielen so gehe. Kino Theater Oper... Stellt euch vor Kino kostet 10€ und PCR Test 70 und müsst 24h warten auf Ergebnis.


    Dann wird am Ende wieder alles zu gesperrt werden müssen weil das ned umsetzbar ist.

    Naja es ist eine TREPPE und eine sehr hässliche dazu. Also ich finde das so traurig. Das ist doch ned schön. Ich brauch ned die Opulenz der Broadway-Show die ja auch durch NL tourte und dann in Hamburg war aber ein wenig mehr darf es schon sein.


    Da hat das kleine Stadttheater in Pforzheim mehr daraus gemacht und vor allem ein Mmga Orchester mit der badischen Philharmonie im Graben.

    Kein Wunder das alle Shows fast ausverkauft sind bis Ende des Jahres.

    Hallo liebe Freunde,


    ich habe in der Vergangenheit mit meinem Account bei a....n durchaus CDs und BluRays direkt in Englad bestellt. Oft war das sogar um einiges günstiger. Hat das jemand jetzt nach dem Brexit (Austritt aus der Zollunion) schon mal gemacht. Welche Gebühren muss man da drauf rechnen wenn man ne normale CD bestellt?

    Was echt? Okay dann muss ich mal da hinschreiben wenn man die sonst nirgends bekommt. Bisher ist ja nur die Single CD "Die Hindenburg" erhältlich und das "Ich habe gelebt" von Herrn Siegel selbst. Mehr nicht.